Trinodis GmbH
Am Exerzierplatz 6
97072 Würzburg

Kundentelefon:
+49 931 4532 9662
Trinodis Newsletter
 
     
Trinodis   Trinodis GmbH
Friedrich-Bergius-Ring 5a
97076 Würzburg
  E-Mail:
info@trinodis.de

Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem wir Ihnen in der letzten Ausgabe unseres Newsletters das neue ATHENOS® PIM kurz vorgestellt haben, erreichten uns eine Reihe von Nachfragen zu diesem Thema. Deshalb können Sie heute lesen, welche ersten Erfahrungen ein Pilotkunde mit dem System im Live-Betrieb gemacht hat.

Alle, die ATHENOS® PIM 2.0 und alle anderen neuen Features gern einmal live erleben möchten, können uns am 21. Juni in Berlin im Kino "KOSMOS" besuchen. Trinodis ist auf der Rakuten Expo 2014 mit einem eigenen Stand vertreten und wir zeigen Ihnen gerne, wie ATHENOS® Ihren Onlinehandel noch effizienter und flexibler macht!

Ihr Jeannot Joffroy
- Leiter Marketing/Vertrieb der Trinodis GmbH -

     
     
Trinodis Newsletter   Juni 2014

Auf zur Rakuten Expo 2014!

Besuchen Sie Trinodis am 21. Juni in Berlin!

Inhalt:

Rakuten Expo 2014

ATHENOS® PIM 2.0

Neue Schnittstellen für ATHENOS®

Rakuten Expo

Rakuten, einer der weltweit größten Online Marktplätze (in Deutschland mit rakuten.de präsent), ist einer der Technologie-Partner von Trinodis. Am 21. Juni 2014 informiert Rakuten Deutschland im KOSMOS in Berlin bestehende und potentielle Rakuten-Händler exklusiv und vorab über aktuelle Neuerungen. Die Trinodis GmbH ist mit aktuellen Informationen zu ATHENOS® und einem eigenen Informationsstand dabei.

Die Rakuten EXPO hat sich über die Jahre zu einer festen Größe innerhalb der Online-Branche entwickelt. Die letzte Ausgabe der Rakuten EXPO 2013 in Bamberg wurde von über 650 Teilnehmern besucht.

Besuchen Sie Rakuten und Trinodis in Berlin und diskutieren Sie mit uns Perspektiven und Chancen Ihres Online-Geschäfts!

>> Zur Homepage der Rakuten Expo 2014

ATHENOS® PIM 2.0 - Neue Lösungsansätze für den Onlinehandel

 

Interview mit Korhan Canbolat, Inhaber der Canbolat Vertriebsgesellschaft mbH

Interessante Links:

Canbolat Vertriebsgesellschaft mbH
Nach Abschluss seines Studiums an der Julian-Maximilians-Universität Würzburg gründete der Diplominformatiker Korhan Canbolat 2009 die Canbolat Vertriebsgesellschaft und entwickelt sie seitdem zu einem effizienten und nachhaltig erfolgreichen Onlinehandels-Unternehmen in Unterfranken. Mit einem breiten Sortiment in den Bereichen Heimwerken, Beauty & Health sowie Home & Living ist das Unternehmen auf derzeit 16 Verkaufsplattformen und mehreren eigenen Shops in 6 europäischen Staaten präsent. Als Platin PowerSeller gehört er zu den Top 600-Händlern auf ebay Deutschland.
Mit einem Volumen von rund 12000 versendeten Paketen im Monat erwartet er im laufenden Jahr einen Umsatz von rund 4 Mio Euro. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 8 Mitarbeiter. Für das Jahr 2015 rechnet Korhan Canbolat bei gleichbleibender Mitarbeiterzahl mit einer Umsatzsteigerung von über 20 Prozent.

Welche Anforderungen haben Sie als Onlinehändler in Ihrer täglichen Arbeit an ein modernes PIM-System?

Mit einem Sortiment von mehreren Hundert oder gar Tausend Artikeln, aus denen ein Mehrfaches an Online-Angeboten generiert wird, ist die übersichtliche interne Datenpflege und –verwaltung für jeden Onlinehändler ein entscheidendes Wettbewerbskriterium. Für mich ist es extrem wichtig, alle Artikeldaten in stark standardisierter Form und im jeweils optimalen Datenformat in einem einheitlichen System vorhalten zu können. Für die optimale Platzierung der Angebote auf verschiedenen Plattformen und eine schnelle Reaktion auf Marktentwicklungen benötige ich eine klare Strukturierung meines Sortiments nach eigenen Kategorien und die freie Zuordnung von vererbbaren Attributen innerhalb dieser Struktur. Natürlich gehören dazu auch leistungsfähige Such- und Filterfunktionen, um das Management großer Sortimente zu erleichtern.
Eine besondere Herausforderung für meine Mitarbeiter ist die mehrsprachige Darstellung unserer Angebote auf Plattformen in ganz Europa. Da steckt der Teufel oft im Detail. Viele Onlinehändler scheuen den Einstieg in ansonsten sehr interessante fremdsprachige Märkte, weil ihre PIM-Systeme die Komplexität mehrerer Sprachversionen für Stammdaten und Attribute eines Artikels nicht handhaben können und eine Pflege „von Hand“ jede Wirtschaftlichkeit sprengt.

Wie sollte ein PIM die Darstellung der Angebote auf verschiedenen Verkaufsplattformen unterstützen?

Ich betreibe Shops auf mehreren europäischen Ebay- und Amazon-Plattformen, aber auch auf Rakuten, Priceminister, Bol.com und weiteren Marktplätzen. Jede dieser Plattformen hat eine eigene Kategorien-Struktur und verlangt eigene Attribute. Wer als Händler auf möglichst vielen umsatzstarken Verkaufsplattformen erfolgreich sein will, benötigt ein System, das mit minimalem Aufwand ein passendes Matching der intern angelegten Kategorien, Attribute und Attribut-Values zu den jeweiligen Werten der Plattformen ermöglicht. Je größer das Sortiment des Händlers ist, desto mehr zahlt sich ein professionelles Konzept für die Kategorie- und Attributverwaltung aus, denn das entscheidet darüber, welcher Aufwand für die exakte Platzierung und die optimale Beschreibung aller Angebote nötig ist.
Genauso wichtig ist für mich die einfache und übersichtliche Verwaltung all meiner Online-Angebote in einem Backend. Nur so ist es bei vertretbarem Aufwand möglich, die unterschiedlichen Plattformen im Blick zu behalten und effizient Preis- und Mengen-Updates für einzelne Artikel oder auch das gesamte Sortiment vorzunehmen. Das Synchronisieren, Bearbeiten, Updaten und auch das Deaktivieren von Angeboten muss schnell und zuverlässig erfolgen – am besten per Massenoperation. Das neue ATHENOS® PIM 2.0 kann das und noch eine Menge mehr.

Als Pilotkunde haben Sie erste Erfahrungen mit dem ATHENOS® PIM 2.0 machen können. Welche Vorteile sehen Sie in der Neuentwicklung der Trinodis GmbH?

Wie alle anderen ATHENOS®-Module, die ich im Einsatz habe, ist auch PIM 2.0 konsequent darauf ausgerichtet, die täglichen Arbeitsprozesse im Onlinehandel zu vereinfachen und Routinen weitgehend zu automatisieren. Kleine, aber gut durchdachte Funktionen helfen genau dort, wo ansonsten viel Zeit aufgewendet und Ressourcen gebunden werden. Nur 2 Beispiele dazu: Das Anlegen von Varianten ist eine mühselige und zeitraubende Aufgabe, wenn man für jeden Variantenartikel manuell immer wieder die gleichen Daten eingibt und lediglich die Artikelnummer und ein einzelnes Attribut ändert. ATHENOS® bietet dafür eine Kopierfunktion an, mit der sämtliche Artikeldaten von einem bestehenden Artikel übernommen werden können – völlig unspektakulär. Aber es spart uns bei der Artikelanlage jede Menge Zeit und Nerven.
Ebenso gut implementiert ist die Mehrsprachigkeit der Attribute, die wir für den Betrieb unserer ausländischen Verkaufsplattformen benötigen. Anstatt jede Sprache über eigene, dem Artikel zugeordnete Attribute abzubilden, erfolgt die Verwaltung und Zuordnung der Attribute in ATHENOS® stets in der Stammsprache. Die Attribute und ihre Werte können mit Hilfe einer Übersetzungsmatrix in beliebig viele Zielsprachen übersetzt werden. Die für die jeweilige Verkaufsplattform benötigte Sprache wird beim Upload ausgewählt, die Attributstruktur bleibt dabei erhalten. Das erleichtert das Handling der Attribute und die Aktualisierung von Angeboten enorm.

Was ist Ihre Motivation, sich als Pilotkunde für die neu entwickelte Software zu engagieren?

Natürlich ist es immer ein Risiko, als erster Kunde eine Neuentwicklung im Livebetrieb zu testen. Irgendetwas läuft dabei stets nicht so, wie man erwartet hat. Aber dieses Risiko nehme ich gerne in Kauf, denn für mich überwiegen die Vorteile. Zum einen habe ich die Chance, früher als andere Zugriff auf die neuen Funktionen der Software zu erhalten, die mir einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Zum anderen habe ich als Pilotkunde die Möglichkeit, bereits bei der Entwicklung der Software meine eigenen Vorstellungen und Erfahrungen aus der Praxis einzubringen und zu beeinflussen, so dass neue Features die aktuellen Herausforderungen meines Geschäfts berücksichtigen. Mit Trinodis habe ich einen Partner, der sehr schnell auf jede neue Anforderung reagiert. Die Weiterentwicklung von ATHENOS® orientiert sich stets an der Verbesserung der Prozesse beim Kunden. Das war die Basis für die bisherige Entwicklung meines Unternehmens und gibt mir eine sichere Perspektive, auch für das kommende Jahr ein Wachstum von über 20 Prozent einzuplanen.

  

Aktuelle E-Commerce-Urteile

EU-Richtlinie zum Online-Versand

Die Zukunft des Online-Handels

Marktforschung für Online-Händler

 
 
 
 

Gerne informieren wir Sie noch detaillierter über die neuen Funktionalitäten unseres PIM. Senden Sie uns einfach eine kurze Nachricht mit dem Betreff "PIM 2014" und Ihren Daten (Unternehmen, Name, Adresse, Email). Wir melden uns kurzfristig bei Ihnen!

 

 

Neue Schnittstellen für ATHENOS®

 
ATHENOS® bietet bereits im Standard eine große Auswahl an Schnittstellen zu Verkaufsportalen und Online-Shops. Die Entwickler von Trinodis halten diese Schnittstellen ständig up-to-date und erweitern die Auswahl der Schnittstellen successive um die Kanäle, die sich als wichtig und erfolgversprechend erweisen.
Folgende Schnittstellen zur Anbindung von Portalen und Shops an ATHENOS® sind neu verfügbar:
 
 
MeinPaket.de   MeinPaket.de startete im Herbst 2010 als neuer Online-Marktplatz. Die von DHL betriebene Plattform zeichnet sich durch eine große Produktvielfalt und ergänzende redaktionelle Inhalte wie Einkaufsempfehlungen und Produktvergleiche aus und hat nach Meinung von Analysten ein erhebliches Wachstumspotential.  
Shopware   Shopware hat sich als beliebtes Online Shopping System aus Deutschland bereits einen ansehnlichen Marktanteil im deutschen Markt erobert. Insbesondere durch die umfangreichen Features, die bereits in der kostenlosen Shopware Community Version enthalten sind, bietet Shopware eine echte Alternative zu den "großen" Systemen wie Magento oder XT:Commerce.   
Cdiscount.com   Cdiscount.com ist der führende Online-Marktplatz in Frankreich. Nach eigenen Angaben nutzen 50% der französichen Internetkunden die Plattform. Zum Sortiment von Cdiscount gehören unter anderem High-Tech-Artikel, Computer, Haushaltsgeräte, DVDs, CDs, Bücher, Kleidung und Schuhe.

Besuchen Sie uns auch auf:

Bol.com   Während bol.de in Deutschland lediglich als Online-Buchhändler eine Rolle spielt, gilt bol.com in den Niederlanden als eine der umsatzstärksten Online-Verkaufsplattformen, deren breites Sortiment von Consumer-Produkten weit über den Buch-Verkauf hinausgeht. Facebook Google+ YouTube